Alle Stücke wurden aufgeführt oder eine Uraufführung ist geplant. Die Aufnahmen sind aus rechtlichen Gründen nicht öffentlich verfügbar. Alle Aufnahmen und Partituren können auf persönlichen Wunsch geteilt werden.

 

All pieces were performed or are scheduled for premiere. Due to legal issues recordings are not avaiable online. All scores and recordings can be forwarded on personal request.

sibylline - Trio I

Uraufführung: 19.11.2018, Dorothea Schupelius (Violine), Viktor Soos (Klavier) und Fabian Luchterhandt (Orgel); (Lübeck; Musikhochschule Lübeck im Stipendiatenkonzert der Studienstiftung des Deutschen Volkes)

 

Aufnahme verfügbar

sibylline [geheimnisvoll, rätselhaft, mysteriös, unergründlich, dunkel, orakelhaft] ist eine Komposition, die auf der Idee einer „gestischen“ Musik aufbaut, bei der die Wirkung von Ornamentik und abstrakter Figur auf die Empfindung von Ausdruck und Gefühl im Mittelpunkt steht. Viele Fragmente ergänzen sich zusammen zu einer Linie, eine Stimme gespielt von drei Instrumenten, die räumlich und farblich nebeneinanderstehen. Ein feines Wechselspiel von Kälte, Wärme und Energie.